Aktuelles

Search

Mit viel Musik und Gemeinschaftsaktivitäten konnten die Orchester der Bläserakademie im Spätsommer wieder näher zusammenwachsen.

 



Probenwochenende zum Abschluss von „Musik macht stark“ und des Basic-Orchesters der Bläserakademie

Für viele die erste Fahrt – am letzten Septemberwochenende war es so weit: Das heißersehnte Probenwochenende von „Musik macht stark“ und der Basics stand vor Tür. Am Freitag ging es mit dem Bus vom Parkplatz der Kristalltherme in Seelze auf eine spannende Reise zur Jugendherberge in Hildesheim. Die vor kurzem renovierte Unterkunft auf dem Lerchenberg/Finkenberg sollte für die nächsten zweieinhalb Tage die rund 30 Kinder und sieben Betreuer beherbergen. Direkt nach der Ankunft stand bereits die erste Probe an. Das nachfolgende Abendessen und alle weiteren Mahlzeiten stellten sich als „extrem lecker“ heraus. Den Abend konnten die Kinder frei gestalten: Sie konnten schaukeln, wippen rutschen, klettern, Fußball und Tischtennis spielen. Für die Naschkatzen gab es sogar einen Süßigkeitenautomaten.

 

 

Der Samstag war geprägt von weiteren Probeneinheiten mit wohlverdienten Pausen. Die Betreuer hatten sich ein abwechslungsreiches Programm mit Rhythmusspielen und Teambuilding-Aktivitäten ausgedacht. Am Ende gelang es, nach viel Surren und Suchen, im gemeinsamen Rhythmus doch die Fliege in die Finger zu bekommen.

Abends wurde in der naheliegenden Blockhütte gegrillt und das Zusammensein genossen.

 



Nach intensiver Probenarbeit im Bläserklassenheft „Essential Elements“ gab es für das Projektorchester von „Musik macht stark“ zum Projektabschluss gleich zwei musikalische Highlights: Sie fingen ihr erstes richtiges Orchesterstück „Trumpet Hero“ an. Am Sonntagmorgen konnten sie dieses Stück gemeinsam mit den Älteren proben und die beiden Orchester präsentierten sich in einem Konzert gegenseitig ihre Probenergebnisse. Dazu meinten Josie und Charlotte von „Musik macht stark“: „Mit den Basics zu proben hat sehr viel Spaß gemacht und wir konnten uns was abgucken.“

Nach dem Mittagessen war es dann schon Zeit für die Abreise. Nach diesem intensiven, aber sehr spaßigen und abwechslungsreichen Probenwochenende steht für Josie und Charlotte fest: „Für Freunde ist es cool, weil man sehr viel zusammen macht.  Das war ein tolles Wochenende!“

 


 


Probenwochenende des Advanced-Orchesters und des Jugendorchesters der Bläserakademie

 


 
Einen Einblick in den genauen Ablauf gibt es von den Älteren selbst:

Wir, das Jungend- und das Advanced-Orchester der Bläserakademie, sind um 16 Uhr an der Herberge angekommen und haben uns eingerichtet. Die neu gestaltete Herberge liegt auf einem Berg, von dem aus man eine atemberaubende Aussicht auf ganz Hildesheim hat. Vor dem Abendessen gab es noch eine Probe, bei der wir an den schwierigen Stellen in unseren Stücken gearbeitet haben. Nach dem Essen hatten wir Freizeit und etwas später noch eine Probe.

 

 

Nachtruhe war um 21:30 Uhr, dann mussten wir leise auf unseren Zimmern sein. Um 7.15 Uhr wurden wir alle geweckt und wir mussten uns testen. Das Frühstück war um 8 Uhr und eine Stunde später hatten Blech und Holz im Jugendorchester getrennt Zeit für die musikalischen Feinheiten, während die Advanced zwei Stunden lang im Tutti probten – puh! Das war anstrengend. Aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht.

 

 

Hinterher gab es Mittagessen, was sogar gut geschmeckt hat. Beim Teambuilding haben wir uns näher kennengelernt und zusammen getanzt. Im Anschluss hatten wir Freizeit und haben gegrillt.

 

 

An dem Abend durften wir etwas länger draußen bleiben, da es schließlich der letzte Abend war. Wir mussten wieder mal zu früh aufstehen und haben zusammen gefrühstückt. Anschließend haben wir die Zimmer leergeräumt und hatten eine weitere Tutti-Probe. Zum Schluss wurde umgebaut und wir hatten eine Probe mit beiden Orchestern gemeinsam. Nachdem wir unseren Dirigenten mit dem Geburtstagslied „Hoch soll er leben“ überrascht hatten, haben die Orchester sich gegenseitig vorgespielt, was wir erarbeitet haben. Nach dem Mittagessen und Aufräumen machten wir uns alle bereit für die erstaunlich leise Busfahrt.

 

 

Danke für ein tolles Wochenende!

(sh, mb, fg, ch, an)